Klimaschutz braucht Unterstützung Praktikum KlimAktiv      Bild: Rawpixel.com / shutterstock.com

Klimaschutz braucht Unterstützung


Praktikant bei KlimAktiv - ein Erfahrungsbericht

Nach meiner spontanen Bewerbung um ein Praktikum bei KlimAktiv, einigen netten Telefonaten und einer schnellen Einladung zum Gespräch,  saß ich bereits wenige Wochen später erwartungsvoll, motiviert und startbereit an meinem neuen Schreibtisch in der Nauklerstraße in Tübingen. Und im gleichen Tempo ging es weiter.

Ohne das sonst übliche „einlesen“ und „vertraut machen“ zum Einstieg, wurden mir von Anfang an verschiedenste Aufgaben zugeteilt und ich konnte mich direkt in die Arbeit stürzen. Ich recherchierte für Fachartikel, fertigte Entwürfe für Produktblätter,  berechnete Beispiele zum Stromsparen im Alltag, las Förderanträge Korrektur und verfasste eine Anleitung für den neuen CO2-Rechner. Kurz gesagt Langeweile kam so schnell nicht auf.

Gleichzeitig stand ich im Kontakt mit sämtlichen Umweltämtern in Deutschland auf der Suche nach Ansprechpartnern zu bestimmten Themen.  Auch durfte ich wie selbstverständlich an Meetings und Besprechungen teilnehmen. Der Höhepunkt meiner Einarbeitungsphase war die selbstständige Betreuung des KlimAktiv Messestandes bei den Energietagen in Nürtingen, wo ich nicht nur alleine KlimAktiv vertreten durfte, sondern auch meine selbstverfasste CO2-Rechner Anleitung mit den Besuchern in der Praxis testen konnte. Und heute kann ich beruhigt sagen: Sie funktioniert!

In den Zeitraum meines Praktikums fiel der Aufbau der neuen KlimAktiv Homepage, auf der auch dieser Bericht zu finden ist. Mir war zunächst nicht klar, wie viel Zeit diese einmalige Aufgabe in Anspruch nehmen würde und umso mehr freue ich mich, dass wir es geschafft haben,  sie an meinem vorletzten Arbeitstag noch online zu stellen! Ohne mit Details zu langweilen, kann ich sagen dass es vermutlich nur wenige Wege gibt ein Unternehmen besser kennenzulernen wie durch die Arbeit an seiner neuen Internetpräsenz.

Eine weitere große Aufgabe, in deren Rahmen mir viel Freiraum gelassen wurde und ich mich selbstständig mit neuen Ideen einbringen konnte, war die Entwicklung einer Mustervorlage/Berichtsstandards für die Aufbereitung und Präsentation von Klimaschutzsprojekten im Bereich Klimaneutralität. Dieses recht neue und spannende Angebotsfeld von KlimAktiv bietet Interessenten die Möglichkeit ihre eigenen Treibhausgas-Emissionen durch die Investition in verschiedenste Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern zu kompensieren und sich so klimaneutral zu stellen. Mir wurde schnell klar, wie wichtig eine informative Projektbeschreibung und die richtige Präsentation hier für eine Entscheidung sind, auch um sich von der Vielzahl an Konkurrenten abzugrenzen.

Mit diesen und weiteren spannenden Aufgaben vergingen die 3 Monate Praktikum wie im Flug. Einem kurzen und schnellen, aber nie langweiligen, mit netten Passagieren und kompetenten Piloten. Ich würde wieder einsteigen :)

 

Urs Bauder (B.Sc. Ressourceneffizienz-Management) / 28.06.2016

 

 

BMU

 

Logo: Umweltbundesamt

 

 

 Logo: VNU

 
BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V.

 

3 fürs Klima

 

 

Entrepreneurs For Future

 

B.A.U.M. e.V.

 

Allianz für Entwicklung und Klima

 

 

Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

 Logo: WIN-Charta

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Stephan Schunkert ist Klimaschutz Ressortleiter im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und ist im Fachbeirat von 3 fürs Klima.

KlimAktiv ist Mitglied beim BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V.

KlimAktiv begrüßt und unterstützt die Entrepreneurs for Future Initiative und ist aktiv im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

Außerdem unterstützt KlimAktiv die Allianz für Entwicklung und Klima.

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.