Klimaschutz braucht Unterstützung Praktikum KlimAktiv      Bild: Rawpixel.com / shutterstock.com

Klimaschutz braucht Unterstützung


Praktikantin bei KlimAktiv - ein Erfahrungsbericht

Von Oktober bis Dezember 2013 absolvierte ich ein Praktikum bei KlimAktiv in Tübingen. Mein Studium der Geowissenschaften verhalf mir mich mit den heutigen und den vergangenen Problemen des Klimawandels auseinanderzusetzen und ich interessierte mich immer mehr für die Auslöser und die Folgen des Klimawandels. KlimAktiv bietet mir die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, was man so an der Uni nicht lernen kann. Ich konnte mein erlerntes Wissen von der Universität anwenden und umsetzen und das neu erlernte bei KlimAktiv hilft mir für meinen zukünftigen beruflichen Werdegang weiter.

KlimAktiv hat einen CO2 Rechner entwickelt und arbeitet dabei u. A. mit kleineren und größeren Firmen zusammen, die ihren CO2 Emissionswert ermitteln wollen. Da war es besonders für mich interessant, wie hoch solche Emissionswerte sein können und vor allem auf was man alles achten muss. Das gleiche gilt auch für den Veranstaltungsrechner, den ich auch ins Englische übersetzen durfte. Dabei habe ich mich intensiver mit den Faktoren auseinandergesetzt und war überrascht wie stark man seinen jährlichen Emissionswert, z.B. durch einen einfachen Flug, erhöhen kann. KlimAktiv bot mir außerdem einen Einblick in die Vorgehensweise der Ermittlung von CO2 Werten, speziell für Lebensmittel. Ich recherchierte nach mehreren Werten von verschiedenen Lebensmittelprodukten um am Ende einen Vergleich von regionalen und überregionalen Produkten zu haben und darzustellen. Dabei fertigte ich einen kleinen Bericht an, mit dem man sich in Zukunft näher auseinandersetzen kann.

Ein Höhepunkt meines Praktikums war die Organisation der „Nacht der Nachhaltigkeit", die am 29.11.2013 in Tübingen stattfand. Ich traf nette Menschen und übernahm viele spannende Aufgaben, wie z.B. die Erstellung von T-Shirts, Buttons und dem Flyer. Außerdem übernahm ich die Aufgabe, eine Facebookseite für die Nacht der Nachhaltigkeit zu erstellen und zu pflegen. Durch diese Organisation erkannte ich, wie wichtig es ist alles strukturiert zu organisieren und auf was man alles achten muss, vor allem bei einem so großen Event. Da die Nacht gut besucht war und ein sehr gutes Feedback bekommen hat, hoffe ich auf eine weitere Nacht der Nachhaltigkeit in Tübingen, da die Nachhaltigkeit noch eine sehr wichtige Rolle in der Zukunft spielt.

Für alle die sich näher mit den CO2 Emissionen, der Nachhaltigkeit und dem Klimawandel allgemein, auseinander setzen wollen, empfehle ich das Praktikum, vor allem für Studierende aber auch für Absolventen/Berufseinsteiger. Das Team nimmt euch sehr nett auf und die Atmosphäre ist sehr sympathisch. :-)

 

Natalie Iwanczuk (MSc. Geoscience) / 14.01.2014

 

 

BMU

 

Logo: Umweltbundesamt

 

 

 Logo: VNU

 
BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V.

 

3 fürs Klima

 

 

Entrepreneurs For Future

 

B.A.U.M. e.V.

 

Allianz für Entwicklung und Klima

 

 

Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

 Logo: WIN-Charta

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Stephan Schunkert ist Klimaschutz Ressortleiter im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU) und ist im Fachbeirat von 3 fürs Klima.

KlimAktiv ist Mitglied beim BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V.

KlimAktiv begrüßt und unterstützt die Entrepreneurs for Future Initiative und ist aktiv im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

Außerdem unterstützt KlimAktiv die Allianz für Entwicklung und Klima.

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.