Käpt’n iglos Klimakurs

Nomad Foods ist in Europa ein führender Anbieter von Tiefkühlkost, unter anderem bekannt durch seine Marken iglo, Findus oder Birdseye. Groß und Klein begehren die Produkte aus diesem Hause – welches Kind kennt nicht Käpt‘n iglo und seine Fischstäbchen oder den Spinat mit dem Blubb?

Der global tätige Konzern blickt dank seiner Marken auf langjährige Erfahrung in der Nachhaltigkeit zurück. Klimaschutz gehört dabei natürlich auch zum Portfolio. So wird u.a. jährlich ein Corporate Carbon Footprint erstellt, Vermeidungspotenziale identifiziert und die Klimabilanz kontinuierlich verbessert. Besonderes Augenmerk wurde hierbei in einem Projekt gemeinsam mit KlimAktiv auf den Abfall gelegt und erstmalig auch neben dem Corporate Carbon Footprint ein Handprint des Unternehmens berechnet.

„Die Bilanzierung sämtlicher Abfallarten innerhalb aller Nomad Foods Werke in Abhängigkeit ihrer Entsorgungsrouten in CO2-Äquivalente umzurechnen schien auch nach umfangreicher Recherche allgemeines Neuland für Carbon Consulting Agenturen zu sein,“ so der Nachhaltigkeitsmanager der Nomad Foods Gruppe, „hervorragend gelungen ist es schließlich gemeinsam mit KlimAktiv.“ 

 

Nomad Foods

 

BMU

 

Logo: Umweltbundesamt

Logo: VNU

 

UnternehmensGrün e.V.

 

Allianz für Entwicklung und Klima 

B.A.U.M. e.V.

 

 

Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

 Logo: WIN-Charta

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Stephan Schunkert ist Mitglied des Vorstandes im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU).

Dr. Odette Deuber ist im Vorstand des Bundesverbands der grünen Wirtschaft - UnternehmensGrün e.V.

KlimAktiv unterstützt die Allianz für Entwicklung und Klima und ist aktiv im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.