biloaden*Obst und Gemüse


Ab 2019: bioladen*Obst und Gemüse wird CO2-kompensiert ausgeliefert

Angenommen, ein Unternehmen hat sich auf den Vertrieb von Bio-Produkten spezialisiert, sich zu sozialen Werten und fairen Handelsbeziehungen verpflichtet. Kann man da noch mehr verlangen?

Weiling ist der Meinung, dass man das kann. Der Großhändler für den Bio-Fachhandel hat beschlossen, auch in Bezug auf den Klimaschutz einen Schritt weiter zu gehen – nicht aufgrund externen Drucks, sondern aus eigener Überzeugung.  

Anfang 2018 startete Weiling ein ambitioniertes Projekt: die Bilanzierung aller Obst- und Gemüseprodukte der Marke bioladen*, die Grundlage für die zukünftige Klimaneutralstellung für die Folgejahre. Zur Umsetzung beauftragte das Coesfelder Familienunternehmen, das es seit 1975 gibt, die Experten von KlimAktiv.

„So wie wir Bio-Pionier in Bezug auf eine bestmögliche ökologische Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse sind, haben wir einen Partner gesucht, der sich aus Überzeugung für den Klimaschutz einsetzt. In KlimAktiv haben wir nicht nur einen der wenigen Anbieter mit einer sehr spezifischen Expertise gefunden, sondern auch einen Partner, dessen Werte mit den unseren in Einklang stehen“, erklärt Sascha Hinkes, Leiter Einkauf Obst & Gemüse bei Weiling.  

Das Obst und Gemüse nicht automatisch klimaneutral ist, mag überraschen. Tatsächlich trägt aber die Landwirtschaft z.B. durch den Einsatz von Düngern zu einem beachtlichen Teil der globalen Emissionen bei. Hinzu kommen u.a. Logistik, Verpackung und die Lagerung im Kühlhaus. Das macht die Berechnung des Product Carbon Footprint (PCF) beispielsweise eines Kilogramms Orangen so komplex. KlimAktiv hat sich trotzdem der Herausforderung gestellt und für Weiling die PCFs von rund 750 Produkten aus 22 Produktübergruppen berechnet und anschließend im Auftrag von Weiling für 2019 im Voraus neutral gestellt.

Wer also nächstes Jahr bei einem Weiling-Kunden frisches bioladen*Obst oder Gemüse einkauft (www.bioladen.de/bio-haendler-suche), hält ein Produkt in Händen, welches seitens Weiling bis zur Auslieferung beim jeweiligen Bio-Händler klimaneutral gestellt wurde. Lediglich die CO2-Emissionen des Weiling-Kundens schlagen in dem Moment noch zu Buche.

Ab dem Transport nach Hause liegt die Klimawirksamkeit dann in der eigenen Verantwortung. An welchen Stellen Sie hier ansetzen können, um mehr CO2 zu vermeiden, z. B. durch den Wechsel zu Ökostrom, die Nutzung des Fahrrads, etc. können Sie übrigens im KlimAktiv-CO2-Rechner testen.

 

 

BMU

 

Logo: Umweltbundesamt

Logo: VNU

 

UnternehmensGrün e.V.

 

Allianz für Entwicklung und Klima 

B.A.U.M. e.V.

 

 

Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

 Logo: WIN-Charta

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Stephan Schunkert ist Mitglied des Vorstandes im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU).

Dr. Odette Deuber ist im Vorstand des Bundesverbands der grünen Wirtschaft - UnternehmensGrün e.V.

KlimAktiv unterstützt die Allianz für Entwicklung und Klima und ist aktiv im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.