Wir machen  Ihr Engagement sichtbar Bild: Rawpixel.com / shutterstock.com

Wir machen
Ihr Engagement sichtbar

 

Praktikum

bei der KlimAktiv gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes.

Werde Aktiv im Klimaschutz!


KlimAktiv


Aufgabenbereiche

Es gibt viele spannende Aufgaben in diesem Themenfeld:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Planung und Durchführung kleinerer Projekt (IT, CO2-Bilanzierung)
  • Pflege und Weiterentwicklung der Homepage
  • Hintergrundrecherchen zu klimaschutzrelevanten Themen
  • Unterstützung bei der täglichen Arbeit

Profil

Du bist 

  • motiviert und voller Leidenschaft und Neugier im Bereich Klimawandel und Klimaschutz,
  • kommunikationsfreudig und kannst gut in einem Team arbeiten,
  • strukturiertes und selbstständiges Handeln gewohnt,
  • selbstbewusst in deinem Auftreten und zielstrebig bei deiner Arbeit, 
  • kreativ und ergreifst gerne auch Eigeninitiative.

 

Außerdem bist du geübt und erfahren 

  • im Umgang mit Zahlen oder IT-Lösungen
  • im Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen, sowie
  • in der englischen Sprache.

 

jobs


Zeitraum

Wichtig ist vor allem: Du hast den Kopf frei für die Arbeit und bringst genügend Zeit mit, um mindestens drei Monate am Stück dabei zu sein.

 

Interesse? 

Dann bewirb Dich bei KlimAktiv mit Sitz in Tübingen:   bewerbung@KlimAktiv.de

Wir freuen uns auf Dich.

 

 

BMU

 

Logo: Umweltbundesamt

Logo: VNU

 

UnternehmensGrün e.V.

 

 

 

 

 

B.A.U.M. e.V.

 

 

Logo: KlimAktiv CO2-neutral Unternehmen

 

 Logo: WIN-Charta

Die Projekte von KlimAktiv werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA) unterstützt.

Stephan Schunkert ist Mitglied des Vorstandes im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU).

Dr. Odette Deuber ist im Vorstand des Bundesverbands der grünen Wirtschaft - UnternehmensGrün e.V.

KlimAktiv ist aktiv im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

KlimAktiv arbeitet klimaneutral und ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg.