Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
CO2-Handel.de Infoportal
Sie sind hier: Home : Projekte : CO2-Handel.de

10.12.2013

Obama verordnet US-Regierungsbehörden mehr Grünstrom

US-Behörden sollen auf Geheiß von Präsident Barack Obama den Einsatz von erneuerbaren Energien in den nächsten sieben Jahren beinahe verdreifachen. Obama hat ein entsprechendes Memorandum unterzeichnet, das den Anteil der Erneuerbaren bis 2015 bei mindestens zehn Prozent festlegt. 2016/2017 sollen es 15 Prozent sein, 2018/2019 dann 17,5 Prozent und 2020 sollen 20 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammen. Wie BusinessGreen berichtet, entsprechen diese Zahlen den Vorgaben für das US-Militär. Das Verteidigungsministerium soll bis 2025 ein Viertel seiner Energie umweltfreundlicher erzeugen.


Bild Grüner Stecker: pixelio / S. HofschlägerObama überlässt es den Behörden, wie sie seine Zielvorgaben erreichen. Laut Zeitungsbericht können sie entweder Grün-Strom vom Energieversorger beziehen, Grünstrom-Zertifikate kaufen oder eigene Anlagen zur Stromerzeugung installieren. Das Memorandum gehört zu Obamas Klimaschutzpaket Climate Action Plan.

Das Energieministerium und das Ministerium für Wohnbau und Stadtentwicklung hatten kürzlich den Ausbau von Wettbewerben für mehr Energieeffizienz angekündigt. Das US-Landwirtschaftsministerium hingegen will ländliche Energiekooperativen mit bis zu 250 Millionen US-Dollar unterstützen. Ziel dieser Initaitive sei es, Energieeffizienzmaßnahmen von Unternehmen und Privathaushalte anzuschieben.


Quelle: djnewsletters.de / Dow Jones TradeNews Emissions

© Bild Grüner Stecker: pixelio / S. Hofschläger


Ihr CO2-Handel.de Team:

Norbert Schmid CO2-Handel.de
Norbert Schmid
Stephan Schunkert CO2-Handel.de
Stephan Schunkert
Email: info[at]co2-handel.de
CO2-Rechner PRO
CO2-Rechner PRO für Unternehmen