Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Quelle: ergonoMedia/photocase.com und sepphuberbauer/photocase.com

10.04.2012

Börse Frankfurt veröffentlicht Klimadaten von 1.800 Unternehmen

FRANKFURT - In einer Kooperation mit dem Carbon Disclosure Projekt bietet die Anlegerseite einzelner Unternehmen jetzt unter der Rubrik Nachhaltigkeit zusätzlich Angaben zu Klimaschutz und Kohlendioxidausstoß im Branchenvergleich.


Die Daten machen Vergleiche zwischen Unternehmen hinsichtlich Klimaschutzbeitrag und Transparenz des Kohlendioxidausstoßes möglich. So sollen Marktstandards und Markttransparenz erhöht und Investoren, Analysten sowie anderen Marktteilnehmern einen ganzheitlichen Überblick über das jeweilige Unternehmen und dessen Nachhaltigkeitsstrategie gegeben werden, teilt die Börse mit.

Bild: Pixelio/BirgitHBereits seit April 2011 bietet die Deutsche Börse AG ein Nachhaltigkeitsportal auf ihrer Internetseite an. Diese ökologischen, sozialen und ökonomischen Kennzahlen - kurz ESG-Kriterien genannt - werden nun durch die Emissionsdaten des Carbon Disclosure Projektes ergänzt.

Das CDP ist eine unabhängige, nicht kommerzielle Organisation, die über die weltweit größte Datenbank an unternehmensrelevanten Klimainformationen verfügt. Damit folgt die Börse auch in diesem Punkt ihrem Neutralitätsgrundsatz.

Weitere Informationen auf boerse-frankfurt.de


© Bild: Pixelio/BirgitH



31.05.2015

CCF und Vergleichsanalyse für die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

29.05.2015

Corporate Carbon Footprint: Nachhaltigkeitsbericht 2014 der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH veröffentlicht

14.05.2015

CO2-Rechner PRO: Die Volksbank Konstanz-Radolfzell-Steisslingen wird von der Energieagentur Kreis Konstanz ausgezeichnet

28.04.2015

CO2-Rechner: Der Klima-CO2NTEST der Region Hannover startet in die Saison 2015

22.04.2015

Earth Day 2015: Siemens sensibilisiert Mitarbeiter für persönlichen CO2-Fußabdruck

15.04.2015

CO2-Rechner: Die Stadt Freiburg macht die CO2-Diät

08.01.2015

Kreis Konstanz: CO2-Rechner als Werkzeug des Klimaschutzkonzeptes


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln