Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
klimaktiv Quelle: b13nd / photocase.com
Sie sind hier: Home : Aktuell

19.04.2012

KlimAktiv organisiert Flashmob zur Energieabhängigkeit am 28.04.2012

Den „Tag der Erneuerbaren Energien“ am 28. April 2012 will KlimAktiv nutzen, um mit einem Flashmob in verschiedenen Städten auf die steigende Abhängigkeit von Energie aufmerksam zu machen. Die Abhängigkeit darf man in diesem Fall wörtlich verstehen, denn die Teilnehmer werden sich eine Steckerleiste oder ein ausgedientes Elektrogerät ans Bein binden


Die Teilnehmer werden auf diese Art darauf hinweisen, wie wichtig angesichts der Energieabhängigkeit die Energiewende hin zu Erneuerbaren Energien ist.

Bild: KlimAktiv/ZügelDenn Energie wird nicht nur zunehmend teurer, sondern auch knapp. Zudem trägt ihre Erzeugung durch fossile Energien maßgeblich zum Fortschreiten des Klimawandels bei. Wir müssen deshalb ressourcenschonender, energieeffizienter und nachhaltiger wirtschaften. Dabei, so Johannes Kiefl von KlimAktiv, wolle man keineswegs Elektrogeräte verteufeln. „Einige Geräte sind ja durchaus auch sinnvoll“, so Kiefl. „Man spart ja einiges an Wasser und schont die Kleidung, wenn man mit der Waschmaschine statt von Hand wäscht.“ Oft kauft man aber der Bequemlichkeit wegen neue Elektrogeräte, ohne sich genauer Gedanken darüber zu machen, gibt Kiefl zu bedenken.

Der deutsche Durchschnittshaushalt verfügt laut einer 2011 veröffentlichten Studie des Bitkom über mehr als 50 Elektro- und Elektronikgeräte und sieben Fernbedienungen, Tendenz steigend. Am Arbeitsplatz kommen noch weitere Geräte hinzu.

Geplant sind Flashmobs in Berlin, Stuttgart, Freiburg und Tübingen. Wer also schon immer mal bei einem Flashmob mitmachen wollte, hat am 28.04. zur Mittagszeit die Chance dazu. Der Flashmob geht von 11:57 bis 12:00 Uhr, und löst sich dann wieder im nichts auf.
Mehr Informationen, ein Aktionsvideo und einige Beispielbilder gibt es auf facebook .com/endlich.handeln

 


Quelle: KlimAktiv / Zügel/Kiefl

Meldung und Bild sind unter Angabe der Quelle "KlimAktiv" frei zur Veröffentlichung.

 

 

© Bild: KlimAktiv/Zügel



KlimaTagesTipp:

Tipps auch für Ihre Webseite...

Das Büchlein
Klimaschutz kann jeder


Spenden Sie jetzt über Phineo

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor

11.04.2014

Aktivisten fordern Subventionsstopp fossiler Energien

Kyoto-Protokoll: Die Schweiz hat ihre Verpflichtungen 2008–2012 erfüllt

Milder Winter schont Geldbeutel der Verbraucher beim Heizen

Energieverbrauch von Heizungspumpen um bis zu 90 Prozent gesunken

Solarstromanlagen werden fit gemacht für noch stabilere Netze

10.04.2014

Leichtere Weinflaschen tragen geringeren CO2-Rucksack


Deutschlands fragwürdige Milliarden für Kohlemeiler

Kick-off CO2-Rechner PRO in der Hessischen Landesvertretung in Berlin am 2.4.2014

BEE: EU-Mitgliedsstaaten sollten gegen Brüsseler Leitlinien klagen

''Mehrweg ist Klimaschutz'': Aktion zum umweltfreundlichen Getränkekauf

Forscher: Kamele setzen weniger Methan frei als Kühe

Das bedeuten die EU-Energiepläne für Industrie und Verbraucher


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln