Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Quelle: ergonoMedia/photocase.com und sepphuberbauer/photocase.com

30.03.2012

Deutscher Klimapreis 2012: Gewinnerschulen stehen fest

deutscher klimapreis q allianz umweltstiftungÜber 100 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2012 beworben. Nun stehen die Gewinner fest: Schulen aus Elstertrebnitz, Hamburg, Lüneburg, Solingen und Steinhagen dürfen sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen – und auf eine festliche Preisverleihung in Berlin.

Auch diesmal kannte die Phantasie von Schülern und Schulen zum Thema Klimaschutz keine Grenzen. Über 100 Beiträge wurden bei dem zum vierten Mal ausgelobten und mit insgesamt 65.000 Euro dotierten Wettbewerb um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung eingesandt.

Theaterstücke, Kurzfilme und Plakataktionen zum Thema Klimawandel fanden sich ebenso unter den Einsendungen wie die Ausbildung von Energiespardetektiven oder die Installation von Solaranlagen. Auch Energiesparmaßnahmen an Schulgebäuden, Themenjahre zum Klimaschutz und Aktionstage zum Klimawandel waren bis zum Einsendeschluss am 30. Oktober 2011 eingereicht worden.

Fünf Haupt- und 15 Anerkennungspreise
Am 13. Dezember 2010 tagte die Wettbewerbsjury und kürte die Gewinner der fünf mit jeweils 10.000 Euro dotierten Hauptpreise. Doch auch die übrigen Beiträge, die es in die Endrunde geschafft hatten, dürfen sich freuen: Sie erhalten einen Anerkennungspreis von jeweils 1000 Euro.

Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, zeigte sich begeistert von Art und Umfang der Wettbewerbsbeiträge. "Vielfalt und Qualität der Projekte belegen die nach wie vor hohe Bedeutung des Themas Klimaschutz bei Schülerinnen und Schülern. Wir gratulieren den Gewinnern der Haupt- und Anerkennungspreise und hoffen, dass ihre vorbildlichen Projekte auch andere Schulen zu Aktivitäten im Klimaschutz motivieren."

Und die Gewinner sind ...
Folgende Schulen, Teams bzw. Projekte werden mit dem Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2012 ausgezeichnet und erhalten ein Peisgeld von jeweils 10.000 Euro:

- die ehemalige 7. Klasse der Schule zur Lernförderung Elstertrebnitz (Sachsen) für ihre Aktivitäten zum Energiesparen.
- die Klima AG der Stadtteilschule Walddörfer aus Hamburg für die Umsetzung des schuleigenen Klimaschutzplans
- die Solar-AG der Wilhelm-Raabe-Schule Lüneburg für ihr Projekt "Mit Solarenergie die Partnerschule in Tansania entwickeln"
- das E-Ei-Team der Hauptschule Höhscheid Solingen für sein Projekt "Im E-Ei unterwegs – ultraleicht, elektrisch, emissionsfrei"
- das Team "Keep an eye on energy" des Gymnasiums Steinhagen für seine zahlreichen Klimaschutzaktivitäten.

Folgende Schulen, Teams bzw. Projekte erhalten Anerkennungspreise von jeweils 1000 Euro:

- die "Bagamoyo Buddys" der Städtischen Realschule Ahlen für das Projekt "Klimaschutz und Energiegewinnung"
- der Hauswirtschaftskurs Jahrgang 9/10 der Nibelungen-Realschule Braunschweig für das Projekt "Klimaschutz geht durch den Magen"
- das Gymnasium Dorfen (Bayern) für sein Jahresprojekt 2011/2012 "Energie und Nachhaltiges Leben"
- die AG Umwelt der Mittelschule Ensdorf (Bayern) für das Projekt "Elektromobilität als Chance zur CO2-Einsparung"
- die Sambia AG der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule Gladbeck für das Projekt "Licht zum Lernen, Wasser zum Leben"
- die "innovative Nachhaltigkeits-AG" des Pascal Gymnasiums Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) für ihre Klimaschutzaktivitäten
- das Projektteam Umweltschule des Ernst-Mach-Gymnasiums Haar (Bayern) für das Projekt "Kluge Lösungen für große Herausforderungen"
- das Projektteam "Energie & Umwelt" des Mädchen-Gymnasiums St. Dominikus Karlsruhe (Baden-Württemberg) für das Projekt "Energie & Umwelt 2010/2011"
- die Klimachecker der Balthasar-Neumann-Realschule München für ihre Energiesparaktivitäten
die SMV des Gymnasiums Marktoberdorf (Bayern) für ihre Aktivitäten zur Finanzierung einer Fotovoltaik-Anlage
- die Klimaschutz AG des Gymnasiums Neckargemünd (Baden-Württemberg) für Planung und Durchführung eines Klimatags
- die ehemalige Klasse R9 der Hermann-Neuton-Paulsen-Schule Pellworm für die Projektwoche "Energie und Klimawandel"
- der Seminarkurs "Klimawandel und Umweltschutz" des Johannes-Kepler-Gymnasiums Reutlingen für das Projekt "Kepi goes green"
- das Team "Schmeck mal wieder" der Euregio Gesamtschule Rheine (Nordrhein-Westfalen) für das Projekt "Schmeck mal wieder – saisonal, regional, ökologisch"
- die Energielotsen der Klassen 9/10 der Schillerschule Rheinfelden (Baden-Württemberg) für das Projekt "LernErgieTage 2011".

Die Verleihung der fünf Hauptpreise findet am Abend des 5. Juni 2012 im Allianz Forum am Pariser Platz in Berlin statt – direkt neben dem Brandenburger Tor.


Quelle: Allianz Umweltstiftung

© deutscher klimapreis q allianz umweltstiftung



Heute

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor

11.04.2014

Aktivisten fordern Subventionsstopp fossiler Energien

Kyoto-Protokoll: Die Schweiz hat ihre Verpflichtungen 2008–2012 erfüllt

Milder Winter schont Geldbeutel der Verbraucher beim Heizen

Energieverbrauch von Heizungspumpen um bis zu 90 Prozent gesunken

Solarstromanlagen werden fit gemacht für noch stabilere Netze

10.04.2014

Leichtere Weinflaschen tragen geringeren CO2-Rucksack


Deutschlands fragwürdige Milliarden für Kohlemeiler

Kick-off CO2-Rechner PRO in der Hessischen Landesvertretung in Berlin am 2.4.2014

BEE: EU-Mitgliedsstaaten sollten gegen Brüsseler Leitlinien klagen

''Mehrweg ist Klimaschutz'': Aktion zum umweltfreundlichen Getränkekauf

Forscher: Kamele setzen weniger Methan frei als Kühe

Das bedeuten die EU-Energiepläne für Industrie und Verbraucher

09.04.2014

Schweizer Bundesrat verabschiedet Aktionsplan zur Anpassung an den Klimawandel

Weltbank prüft bei Projekten kaum deren CO2-Ausstoß


Streit um soziale Kosten von CO2-Emissionen entzweien USA


Neue Regeln für Ökostrom-Hilfe - Brüssel verschont deutsche Industrie

Sorge wegen Ukraine-Krise treibt Gas-Handel an Energiebörse EEX an

Verfassungsklage gegen Ökostrom-Reform geplant

Europäischer Umweltmanagement-Preis für Umweltbundesamt


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln