Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Quelle: ergonoMedia/photocase.com und sepphuberbauer/photocase.com

30.03.2012

Deutscher Klimapreis 2012: Gewinnerschulen stehen fest

deutscher klimapreis q allianz umweltstiftungÜber 100 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2012 beworben. Nun stehen die Gewinner fest: Schulen aus Elstertrebnitz, Hamburg, Lüneburg, Solingen und Steinhagen dürfen sich über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen – und auf eine festliche Preisverleihung in Berlin.

Auch diesmal kannte die Phantasie von Schülern und Schulen zum Thema Klimaschutz keine Grenzen. Über 100 Beiträge wurden bei dem zum vierten Mal ausgelobten und mit insgesamt 65.000 Euro dotierten Wettbewerb um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung eingesandt.

Theaterstücke, Kurzfilme und Plakataktionen zum Thema Klimawandel fanden sich ebenso unter den Einsendungen wie die Ausbildung von Energiespardetektiven oder die Installation von Solaranlagen. Auch Energiesparmaßnahmen an Schulgebäuden, Themenjahre zum Klimaschutz und Aktionstage zum Klimawandel waren bis zum Einsendeschluss am 30. Oktober 2011 eingereicht worden.

Fünf Haupt- und 15 Anerkennungspreise
Am 13. Dezember 2010 tagte die Wettbewerbsjury und kürte die Gewinner der fünf mit jeweils 10.000 Euro dotierten Hauptpreise. Doch auch die übrigen Beiträge, die es in die Endrunde geschafft hatten, dürfen sich freuen: Sie erhalten einen Anerkennungspreis von jeweils 1000 Euro.

Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, zeigte sich begeistert von Art und Umfang der Wettbewerbsbeiträge. "Vielfalt und Qualität der Projekte belegen die nach wie vor hohe Bedeutung des Themas Klimaschutz bei Schülerinnen und Schülern. Wir gratulieren den Gewinnern der Haupt- und Anerkennungspreise und hoffen, dass ihre vorbildlichen Projekte auch andere Schulen zu Aktivitäten im Klimaschutz motivieren."

Und die Gewinner sind ...
Folgende Schulen, Teams bzw. Projekte werden mit dem Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2012 ausgezeichnet und erhalten ein Peisgeld von jeweils 10.000 Euro:

- die ehemalige 7. Klasse der Schule zur Lernförderung Elstertrebnitz (Sachsen) für ihre Aktivitäten zum Energiesparen.
- die Klima AG der Stadtteilschule Walddörfer aus Hamburg für die Umsetzung des schuleigenen Klimaschutzplans
- die Solar-AG der Wilhelm-Raabe-Schule Lüneburg für ihr Projekt "Mit Solarenergie die Partnerschule in Tansania entwickeln"
- das E-Ei-Team der Hauptschule Höhscheid Solingen für sein Projekt "Im E-Ei unterwegs – ultraleicht, elektrisch, emissionsfrei"
- das Team "Keep an eye on energy" des Gymnasiums Steinhagen für seine zahlreichen Klimaschutzaktivitäten.

Folgende Schulen, Teams bzw. Projekte erhalten Anerkennungspreise von jeweils 1000 Euro:

- die "Bagamoyo Buddys" der Städtischen Realschule Ahlen für das Projekt "Klimaschutz und Energiegewinnung"
- der Hauswirtschaftskurs Jahrgang 9/10 der Nibelungen-Realschule Braunschweig für das Projekt "Klimaschutz geht durch den Magen"
- das Gymnasium Dorfen (Bayern) für sein Jahresprojekt 2011/2012 "Energie und Nachhaltiges Leben"
- die AG Umwelt der Mittelschule Ensdorf (Bayern) für das Projekt "Elektromobilität als Chance zur CO2-Einsparung"
- die Sambia AG der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule Gladbeck für das Projekt "Licht zum Lernen, Wasser zum Leben"
- die "innovative Nachhaltigkeits-AG" des Pascal Gymnasiums Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) für ihre Klimaschutzaktivitäten
- das Projektteam Umweltschule des Ernst-Mach-Gymnasiums Haar (Bayern) für das Projekt "Kluge Lösungen für große Herausforderungen"
- das Projektteam "Energie & Umwelt" des Mädchen-Gymnasiums St. Dominikus Karlsruhe (Baden-Württemberg) für das Projekt "Energie & Umwelt 2010/2011"
- die Klimachecker der Balthasar-Neumann-Realschule München für ihre Energiesparaktivitäten
die SMV des Gymnasiums Marktoberdorf (Bayern) für ihre Aktivitäten zur Finanzierung einer Fotovoltaik-Anlage
- die Klimaschutz AG des Gymnasiums Neckargemünd (Baden-Württemberg) für Planung und Durchführung eines Klimatags
- die ehemalige Klasse R9 der Hermann-Neuton-Paulsen-Schule Pellworm für die Projektwoche "Energie und Klimawandel"
- der Seminarkurs "Klimawandel und Umweltschutz" des Johannes-Kepler-Gymnasiums Reutlingen für das Projekt "Kepi goes green"
- das Team "Schmeck mal wieder" der Euregio Gesamtschule Rheine (Nordrhein-Westfalen) für das Projekt "Schmeck mal wieder – saisonal, regional, ökologisch"
- die Energielotsen der Klassen 9/10 der Schillerschule Rheinfelden (Baden-Württemberg) für das Projekt "LernErgieTage 2011".

Die Verleihung der fünf Hauptpreise findet am Abend des 5. Juni 2012 im Allianz Forum am Pariser Platz in Berlin statt – direkt neben dem Brandenburger Tor.


Quelle: Allianz Umweltstiftung

© deutscher klimapreis q allianz umweltstiftung



04.12.2014

KlimAktiv validiert den PCF von Schellinger Holzpellets

12.11.2014

BMUB-Kampagne für den Klimaschutz: Filmspots und KlimAktiv CO2-Rechner

16.10.2014

Heute wissen, wie wir bis 2050 das Klima retten: KlimAktiv startet ein neues Projekt mit dem Umweltbundesamt

15.10.2014

CO2-Rechner PRO: Die Mitglieder des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren BNN ziehen Bilanz

05.10.2014

Voller Einsatz für den Klimaschutz: der CO2-Rechner bei den Energietagen Offenburg

25.09.2014

KlimAktiv Workshop beim 300. EnBW Netzwerktreffen zu Corporate Carbon Footprint

23.09.2014

Ludwigsburg setzt in seiner nachhaltigen Stadtentwicklung auf den CO2-Rechner

20.09.2014

Unternehmensbilanzierung und Grünstrom: Expertenvortrag von KlimAktiv beim BDE-Seminar

12.07.2014

CO2-Kompensation unter EMAS: KlimAktiv Expertenvortrag bei der Europäischen Zentralbank


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln