Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Quelle: ergonoMedia/photocase.com und sepphuberbauer/photocase.com

11.04.2012

Bundesregierung will Wahlrecht bei Energieeffizienz

Berlin - Die Bundesregierung setzt sich für ein Wahlrecht in der EU-Energieeffizienzrichtlinie ein. So soll es den Mitgliedsländern freigestellt sein, ob sie sich zu einer Senkung des Energieverbrauchs um 4,5 Prozent innerhalb von drei Jahren oder zu einer Steigerung der Energieeffizienz um 6,3 Prozent innerhalb von drei Jahren verpflichten.

deutscher bundestagDamit werde eine verbindliche Zielfestlegung mit hoher Flexibilität bei der Umsetzung verknüpft, erläutert die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/9090) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (17/8854).

Wie es weiter heißt, sind Energieeffizienz-Ziel und Einsparverpflichtungen wegen unterschiedlicher Grundansätze nicht direkt vergleichbar.


Quelle: Deutscher Bundestag

© deutscher bundestag



31.05.2015

CCF und Vergleichsanalyse für die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

29.05.2015

Corporate Carbon Footprint: Nachhaltigkeitsbericht 2014 der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH veröffentlicht

14.05.2015

CO2-Rechner PRO: Die Volksbank Konstanz-Radolfzell-Steisslingen wird von der Energieagentur Kreis Konstanz ausgezeichnet

28.04.2015

CO2-Rechner: Der Klima-CO2NTEST der Region Hannover startet in die Saison 2015

22.04.2015

Earth Day 2015: Siemens sensibilisiert Mitarbeiter für persönlichen CO2-Fußabdruck

15.04.2015

CO2-Rechner: Die Stadt Freiburg macht die CO2-Diät

08.01.2015

Kreis Konstanz: CO2-Rechner als Werkzeug des Klimaschutzkonzeptes


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln