Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Quelle: ergonoMedia/photocase.com und sepphuberbauer/photocase.com

18.04.2012

Windenergiebrache wächst doppelt so schnell wie EU-Wirtschaft

2010 steuerte die Branche 32 Milliarden Euro zur ansonsten rückläufigen EU-Wirtschaft bei und erreichte somit ein Wachstum, das im Vergleich zum gesamten BIP der EU mehr als das Doppelte betrug.

Die European Wind Energy Association (EWEA) veröffentlichte in ihrem Bericht „Green Growth“ unter anderem folgende Kennzahlen:

  • 2010 steuerte die Windenergiebranche zum BIP der EU 32 Milliarden Euro bei.
  • Von 2007 bis 2010 wuchs der Beitrag der Branche zum BIP um 33 % an.
  • Von 2007 bis 2010 stieg die Anzahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze um 30 % auf ungefähr 240.000, während sich die Zahl der Arbeitslosen in der europäischen Union gleichzeitig um 9,6 % erhöhte (Quelle: Eurostat). Bis 2020 soll sich die Anzahl der Arbeitsplätze auf 520.000 belaufen. 2010 erzielte die Branche beim Export von Waren und Dienstleistungen einen Umsatz von 5,7 Milliarden Euro.
  • 2010 wurden durch die Branche Brennstoffkosten von 5,71 Milliarden Euro vermieden.
  • Mit 5 % ihrer Ausgaben investierte die Branche dreimal so viel wie der EU-Durchschnitt in Forschung und Entwicklung.

In einer Mitteilung der EWEA rechnet diese damit, dass bis 2020 der Anteil der Windenergiebranche am BIP um nahezu das Dreifache steigen wird. Wäre die Branche ein Mitgliedsstaat der EU, würde sie in Bezug auf den Beitrag zum EU-BIP 2020 vor der Slowakei und direkt hinter Ungarn auf Platz 19 liegen, heißt es in der Mitteilung weiter.  


Quelle: European Wind Energy Association - EWEA



17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln