Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Quelle: ergonoMedia/photocase.com und sepphuberbauer/photocase.com

09.02.2012

'Ausgezeichnete' Klimaanpassung

Berlin - Das vom Berliner Ecologic Institut geleitete Verbundprojekt "Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste" (RADOST: http://www.klimzug-radost.de) wurde gemeinsam mit sechs weiteren deutschen Regionen, die sich mit den Folgen des Klimawandels auseinandersetzen, im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" ausgezeichnet.


Auf welches Niveau wird der Meeresspiegel ansteigen und welche Meeresströmungen werden in einzelnen Regionen erwartet? Wie kann eine Gemeinde mit vermehrtem Strandanwurf oder verminderter Wasserqualität umgehen? Und wie werden Naturräume gesichert, wenn der Klimawandel die ohnehin bestehenden Nutzungskonflikte weiter verschärft? Zu diesen und weiteren Fragen werden in RADOST Lösungen erarbeitet und neueste Forschungsergebnisse mit den Betroffenen vor Ort diskutiert.

Dazu arbeiten nicht nur Forschungsinstitute, sondern auch Landesbehörden, Ingenieurbüros und weitere Partner in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt zusammen. Dieser Ansatz wurde nun als besonders vorbildlicher Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands ausgezeichnet.

Auch international finden die Aktivitäten an der Ostseeküste Beachtung. Letzte Woche wurde RADOST-Projektleiterin Dr. phil. Grit Martinez (Ecologic Institut) zum Adjunct Associate Professor an der Duke University in North Carolina (USA) ernannt. Ab Februar 2012 wird sie einen ersten Gastaufenthalt antreten. Den Schwerpunkt bilden dabei vergleichende Untersuchungen, wie die Öffentlichkeit und Entscheidungsträger an der Ostsee sowie an der Ostküste der USA auf die Herausforderungen des Klimawandels reagieren.


Quelle: Ecologic Institut



17.04.2014

Brazil Kicks Off Carbon Neutral Goal for FIFA World Cup

Österreichischer Umweltminister Rupprechter fordert Mobilitätswende für Europa

Kirchen betreiben in Deutschland bereits rund 2.000 Solaranlagen

Sachsen-Anhalt erlaubt Behörden Kauf von teuren Öko-Autos

Union setzt Ministerin Hendricks beim Klimaschutz unter Druck

16.04.2014

Braunkohleverstromung: Milliardengewinne auf Kosten des Klimas

Schweizer Bundesrat will Kyoto-Verpflichtung weiterführen

Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin

Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Rechtsvorschriften über fluorierte Treibhausgase verklagt

Das energieeffiziente Büro:Trends zum Stromsparen am Arbeitsplatz

Studie unterstreicht Nutzen von Pumpspeicherwerken für Energiewende

15.04.2014

UBA-Studie: ''Treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050''

Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: ''Klimaneutrale Veranstaltungen''

Veränderungen in der Landnutzung bewirken Erwärmung der Erdoberfläche

Zweiter Monitoring-Bericht ''Energie der Zukunft''

Geschäftsführerin der EU-Klimapartnerschaft: Privater, öffentlicher und akademischer Sektor können dem Klimawandel gemeinsam die Stirn bieten

Gabriel beklagt mangelnde weltweite Zusammenarbeit beim Klimaschutz

14.04.2014

Auch Chemiker sehen sich in der Pflicht auf den Klimawandel zu reagieren

Schottische Unabhängigkeit beeinträchtigt Energiesektor


Carbon Tracker warnt vor Bedrohung der Finanzmärkte durch CO2-Blase in Bilanzen

Germanwatch und Brot für die Welt zum neuen IPCC-Bericht

Wegziehen oder Aufschütten? Malediven kämpfen gegen den Untergang

Branche für Minderung des Stromverbrauchs von Kaffeemaschinen

13.04.2014

Kostet nicht die Welt: Wissenschaft rechnet Klimaschutz vor


UNESCO Bildung für nachhaltige Entwicklung UNESCO Projekt: endlich-handeln